N2 ORS® Virtuelle Gitter Methode

Traditionell werden zur Messung des Sauerstoffgehaltes in geschlossenen Räumen s.g. Punktsensoren eingesetzt. In einigen Fällen kommen auch Ansaugsysteme zum Einsatz. Die Sensoren werden in logische Gruppen zusammengefasst und jede dieser Gruppen repräsentiert den Durchschnittsmesswert der von den einzelnen Sensoren gemessenen Werte. Der Durchschnittswert ermittelt aus allen Gruppen ist dann der angezeigte Wert.

ISOLCELL’s Ziel ist es jedoch so akkurat wie möglich und so perfekt zu messen.

Diese Ziel ließ uns die virtuelle Gitter Methode entwickeln. Mit der Hilfe eines Rohrleitungssystems wird die Luft aus unterschiedlichen Höhen sowie von unterschiedlichen horizontalen Punkten bis hin zum Nukleus des Gebäudes angesaugt und von zwei sich nicht selbst verbrauchenden Zirkonium Sensoren im Einklang mit der „Europäischen Maschinen Richtlinie SIL EN 62061 / EN ISO 13849-1“, gemessen.

Diese Methode stellt absolut sicher, dass jede Luftprobe von den gleichen Zirkonium Sensoren gemessen und immer der präzise Wert zur Anzeige gebracht wird. Messschwankungen, wie sie bei den mit kurzen Lebenszyklen versehenen Elektrochemischen Sensoren alltäglich sind, müssen nicht manipulativ ausgeglichen werden.

Die Messmethode, Sauerstoffmessung

Anders als bei konventionellen Sauerstoff Messmethoden bei denen in dem zu schützenden Bereich entlang der Außenwände auf unterschiedlichen Höhen gemessen verwendet ISOLCELL die wesentlich akkuratere und zuverlässigere Methode des „variable pitch and virtuell grid“ Methode an. Bei dieser innovativen und höchst zuverlässigen Methode wird der zu schützende Bereich in virtuelle Blöcke unterteilt wobei die Sauerstoffkonzentration aus unterschiedlichen Höhen, Weiten und Längen auch aus dem inneren des Schutzbereiches gemessen wird.

Die Analyse der Luftproben erfolgt grundsätzlich über zwei identische Zirkonium Sensoren um sicherzustellen, dass keine Abweichungen z.B. durch unterschiedliche Sensoren und Techniken auftreten. Zirkonium Sensoren haben eine extremlange Lebensdauer, da sie keiner Abnutzung durch z.B. Oxydation unterliegen.

Mit der „variable pitch and virtuell grid“ Methode wird auch in den größten vorstellbaren umbauten Räumen sichergestellt, dass an keinem Punkt eine inadäquate Sauerstoffversorgung unentdeckt bleibt und das die Steuerung des N2 Oxygen Reduction System den Stickstoff dorthin liefern lässt wo er benötigt wird.

Das Verteilungssystem

In der Vergangenheit wurde der Stickstoff häufig mittels einem oder zwei Rohren an max. zwei verschieden Punkte in dem zu schützenden Bereich eingelassen. Dabei wurde die Größe des Raumes häufig ignoriert da man davon ausging, dass sich der Stickstoff mit der Atmosphäre im zu schützenden Bereich ohne weiteres homogen mischen würde.

Durch unsere 60 Jahre Erfahrung in der Fruchtkonservierung wissen wir, dass sich der schwerere Sauerstoff ohne den Einsatz von Ventilatoren oder anderen Hilfsmitteln absetzen kann und sich so zwei Lagen der Gase bilden können und so unterschiedlichen Sauerstoffkonzentrationen im gleichen Bereich entstehen können. Die natürliche Vermischung des Sauerstoffs mit dem Stickstoff geschieht in einer bestimmten aber nicht zu ignorierenden Zeitspanne, in dieser können sogenannte Stickstoffnester auftreten.

Nicht nur die genannten Stickstoffnester aber auch natürliche und ungewollte aber existierende Leckagen machen daher eine gezielte und gelenkte Verteilung des Stickstoffs erforderlich. Nur so kann sichergestellt werden, dass vom Moment der Einbringung, eine homogene Verteilung des Stickstoffs im gesamten Bereich stattfindet und ein zuverlässiger und effektiver Brandschutz garantiert ist.

Wir, ISOLCELL, verstehen diese grundlegenden Herausforderungen durch unsere weitgefächerte Erfahrung. Seit über 58 Jahren entwickeln, produzieren und installieren wir Anlagen zur Erzeugung von kontrollierter Atmosphäre. In dieser Zeit haben wir weltweit tausende Systeme installiert und betreiben diese erfolgreich. Eines der herausragenden Ergebnisse ist unser patentiertes ADOX N2 Oxygen Reduction System welches nicht nur unübertroffen in seiner Wirtschaftlichkeit ist, sondern alle oben genannten Faktoren effektiv neutralisiert.